Denker und Dichter

Schlagwort: Epidemie

UV-C-Licht tötet Coronaviren sekundenschnell, Deutschland war und ist der erste von Hysterie regierte Staat

UV-C-Licht tötet Coronaviren sekundenschnell,
Deutschland war und ist der erste von Hysterie regierte Staat

Einfache Bürger, die keine Politiker sind, würden nach Wunsch der Krisenkönigin Angela am liebsten gar nicht mehr reisen dürfen. Die hocherfahrene Krisenmacherin weiß stets, der renitenten Urbevölkerung, dem einstigen Staatsvolk, das Leben so mühsam wie möglich zu machen.

«Reisen will Merkel „unangenehm” machen.

Mit Angela Merkel sind frühzeitige Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen einem Bericht zufolge nicht zu machen. „Uns ist das Ding entglitten”, sagte die Bundeskanzlerin in einer internen Schalte der Unions-Fraktionschefs von Bund und Ländern, wie die „Bild”-Zeitung berichtet. „Wir müssen noch strenger werden!

„Weihnachten sind jeden Tag 50.000 auf die Kanaren und die Malediven geflogen”, sagte sie in der Schalte. Hundertmal habe sie die Frage in den Runden gestellt: „Warum können wir die Reisen nicht verbieten?” Sie bekomme dann immer „die auf ehemalige DDR-Bürger gemünzte Antwort, daß wir ein freies Land sind”. Man könne 15 Kilometer Sperrzone einführen, aber es sei schwer, Reisen in die Welt zu verbieten. …

Öffnungen Mitte Februar „nicht gesichert”

Die Kanzlerin würde darum den Flugverkehr gerne so ausdünnen, „daß man nirgendwo mehr hinkommt. Das habe ich auch Horst Seehofer versucht zu erklären, daß er das prüft”. Wenn Reiseverbote nicht durchsetzbar sind, will sie die Deutschen auf andere Weise daran hindern, durch Auslandsreisen die Mutationen ins Land zu tragen. „Man kann nur Reisen unattraktiv, unangenehm machen, etwa durch Quarantäne”, so Merkel.»1 (n-tv)

Hat Frau „Deutsche und EU-Außen- Grenzen kann man nicht schließen, saudi-arabische dagegen mit deutscher Hilfe”-Angela „Wir brauchen ein härteres Grenzregime” gesagt? Sieh an! Viel vernünftiges wäre möglich gewesen, doch sie tut immer genau das, was uns am meisten schadet, um es dann als alternativlos™, unverzichtbar™ und unvermeidlich™ aufzuzwingen, wobei jede Kritik in die rechte Nazi-Ecke verleumdet wird. Die Gesinnungsregierung darf alles; wer sie kritisiert, soll der Nazi sein.

Lieber Jan, was hätte die Regierung denn sonst tun können?

Nun, das vernünftige! Grenzen lassen sich schließen; der Sinn ist, illegale Eindringlinge draußen zu halten, ebenso Seuchen und Pandemien. Nach Regierungsversagen in vielen Punkten wäre Corona technisch eindämmbar gewesen: Desinfizieren der Luft mittels UV-C ist zuverlässig und sekundenschnell, kann auch geschehen, ohne Menschen diesem Licht auszusetzen. Auch für Menschen harmlose UV-Varianten könnten eingesetzt werden, benötigen allerdings zur Zerstörung von Coronaviren länger.

«Test bestätigt: Anti-Corona-Luftreinigung mit UV-C-Strahlung funktioniert
4. Dezember 2020

Wie können Klassenzimmer coronafrei gehalten werden? Ein Vorschlag: UV-C-Lichtfilter, die Luft bestrahlen und dabei mögliche Viren zerstören. Physiker haben einen Prototypen getestet und sagen: er funktioniert.»2 (mdr)

Übrigens habe ich damals schon darüber berichtet, die Regierung nicht. Alle Blockparteien und Regierungspolitikerdarsteller haben gepennt. Wie kann es sein, daß in einem modernen Staat solche wissenschaftliche Erkenntnis untergeht, nicht bis zu einer Regierung durchdringt, die täglich ihr einstiges Staatsvolk weiter entrechtet, in Ruin, Isolationsfolter und Verdrängung durch ausländische Männer drängt, die unsere zum Überschuß, zu Kuckolden und Inceln degradieren? Es paßt nicht in ihr Narrativ! Systemlinge nehmen die Wirklichkeit nicht wahr, nur propagandafähiges, das in ihr Narrativ paßt. Was dazu taugt, Bürger mit denglisch „Lockdown” in eine Isolierfolter zu zwingen, die Wirtschaft für ideologische Utopien zu zerstören, ganz gleich ob das grüne Umweltängste sind oder andere Hysterien, das landet ganz schnell bei der Regierung. Auf Utopisten, ideologisch durchgeknallte Hysteriker hören Systemlinge wie Regierung, Medien und Blockparteien. Auf Vernunft, Fakten und Realität hören sie niemals. Das geht ihnen am Arsch vorbei wie das Wohl des in Abschaffung befindlichen Staatsvolks, insbesondere männliche Verlierer, die mit einer gewaltigen Empathiestörung seit 1968 zunehmend gequält werden.

«Lichtfirma sagt, UV-Licht zerstöre Coronaviruspartiel binnen Sekunden»3 (bu.edu)

Sekundenschnell. Na, wäre das keine Lösung für Büroarbeitsplätze, Schulen, Universitäten, Krankenhäuser, Züge, S-Bahnen, Restaurants, Kneipen, Klubs? Könnte nicht das Leben ungestört weitergehen mit schnellem Einsatz verfügbarer Technik? Das wäre zu verständig gedacht. Die machthabenden Hysteriker, verfallen feministischen, grünen, globalistischen und anderen Hysterien, picken sich immer heraus, womit sie Ängste wecken, die Unterwerfung der Bürger, die eigentlich Souverän einer freiheitlichen Demokratie sein sollten, immer rascher weiterzutreiben.

Böse Zungen sagten das bereits 2005 über eine Äußerung Angela Merkels, die sich damals ebenso mißverstanden fühlte, wie sie heute bei Kritik an ihren Freiheit, Wirtschaft, Land und Leben zerstörenden Schrullen regiert: indem sie einschnappt wie die sprichwörtliche beleidigte Tante. Damals wurden solche Stimmen als Verdreher oder Verschwörungstheoretiker abgetan, ebenso wie Feminismuskritiker, die sich an einer ehemaligen Familien- und Umweltministerin störte. Beide Ministerien hatten ideologische Schlagseite, am meisten das von FeministInnen zuerst gekaperte Familienministerium, das bereits unter Kohl Gender-Mainstreaming zu Staatsraison und erstem Politikziel erhoben hatte, wie meine Bücher damals nachwiesen. Für diese Etablierung des Radikalfeminismus war damals neben feministischen Aktivistinnen auch Angela Merkel sowie Helmut Kohl, der diese Aktivistinnen und die FDJ-Propagandistin gewähren ließ, verantwortlich. Man hat solche Befürchtungen damals ausgelacht.

«Deutschland habe keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und sozialer Marktwirtschaft für alle Ewigkeit, sagte Merkel, die von CDU und CSU zur ersten Kanzlerkandidatin bestimmt worden war. „Unsere Werte müssen wir auch im Zeitalter von Globalisierung und Wissensgesellschaft behaupten.” Dazu müßten Widerstände überwunden werden. „Es sind wieder Prioritäten zu setzen.”»4 (Welt, 16.6.2005)

Angela fühlte sich mißverstanden und wollte alles ganz anders gemeint haben. Das ist schwer zu entscheiden. Joe Biden hat sich im Wahlkampf 2020 einige Äußerungen geleistet, die oberpeinlich waren, als offensichtlicher Versprecher (eines obendrein senil wirkenden Alten) und substanzlos entschuldigt wurden, sich hinterher aber bewahrheiteten. Wahlversprechen dagegen wurden, wie auch bei unseren Parteien, ob CDU oder SPD üblich, schon in den ersten zwei Amtstagen gebrochen. Lassen wir also dahingestellt, ob Angela sich blöd ausgedrückt oder ihre wahre Intention verraten hat. Fakt ist, es ist eingetroffen. Die Warner von damals haben recht behalten. Heute gibt es keine kritische Presse mehr, sondern Jubilanten.

«Merkel: „Kein Rechtsanspruch auf Demokratie auf alle Ewigkeit
Ein bedenklicher Satz der heutigen Bundeskanzlerin am 16.06.2005
01.12.2007 eingesandt von solarkritik für OnlineZeitung 24.de

Wenn man sich anschaut, wer sich in der Vergangenheit wegen angeblicher Thesen und Behauptungen (Stichwort: Eva Herman) verantworten mußte, dann ist es sehr sonderbar, daß Frau Angela Merkel bis heute diesen Satz vom 16.06.2005 noch nicht einmal erläutern mußte. Denn in ihrer Rede am 16.06.2005 zum 60jährigen Bestehen der CDU – zu diesem Zeitpunkt war sie noch keine Bundeskanzlerin – hat sie folgende Aussage getätigt: „Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.

Der Satz befindet sich in diesem Redeskript auf Seite 3, drittletzter Abschnitt.

„Politik ohne Angst, Politik mit Mut – das ist heute erneut gefragt. Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsansprch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Unsere Werte müssen sich im Zeitalter von Globalisierung und Wissensgesellschaft behaupten. Und wenn sie sich behaupten sollen, dann müssen wir bereit sein, die Weichen richtig zu stellen. Auch da sind wieder Widerstände zu überwinden.”

Ich glaube, jeden Bürger dürfte interessieren, wie Frau Merkel diesen obigen Satz gemeint hat. Ist die Abschaffung unserer Demokratie nur eine Frage der Zeit? …

Interessieren dürfte auch die Frage, ‚welche Werte’ Frau Merkel mit ‚unsere Werte’ gemeint hat? Es ist nicht zu erkennen, daß Frau Merkel mit diesen Werten ‚Demokratie’ und ‚soziale Marktwirtschaft’ gemeint hat.

Zugegeben: Es gibt gewisse politische Tendenzen, die erkennen lassen, daß die Politik sich eigentlich nur noch gegen das eigene Volk richtet. Vorratsdatenspeicherung, heimliche Onlinedurchsuchung durch Trojaner sind nur wenige Stichworte, die den Eindruck vermitteln, alle Bürger in Deutschland seien potentielle Straftäter. Wenn man ihre CDU-Parteikollegen beobachtet, die gleichzeitig als Staatsanwälte aktiv sind, verstärkt sich der Eindruck der schleichenden Abschaffung der Demokratie durch die gelernte Physikerin und ehemalige Mitarbeiterin im Ministerium für Agitation und Propaganda der DDR.

Sie versteht es seit Monaten sehr gut, sich ins rechte Licht zu setzen. Sie stellt sich in Grönland vor kalbende Gletscher und suggeriert dem desinformierten Volk in Deutschland, der Mensch sei schuld, daß dieser Gletscher nun kalben würde. …

Sein neues Buch ‚Blauer Planet in grünen Fesseln’ ist ein ‚Muß’ für jeden kritisch denkenden und selbstdenkenden Bürger …

Man muß sich auch bewußt machen, was der IPCC – der Weltklimarat in Wahrheit für eine Aufgabe hat:

„Der IPCC führt keine neue Forschung durch, sondern erarbeitet politisch relevante Beurteilungen der existierenden weltweiten Literatur zu den wissenschaftlichen, technischen und sozioökonomischen Aspekten der Klimaänderung.”

Dieser obige Satz steht im aktuellen Weltklimabericht für „Politicians”. Jeder Bürger sollte erkennen, daß der politisch motivierte IPCC-Bericht nichts mit Wissenschaft zu tun hat.»5 (inzwischen gelöschter Kommentar)

Tatsächlich geht es Angela Merkel nicht um Demokratie, sondern um „ihre Werte”, und was Angelas Werte sind, wurde von Jahr zu Jahr, Krise zu Krise, inzwischen beschleunigt Woche zu Woche deutlicher: Werte, die das Gegenteil von Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat sind, Werte, die geradewegs in Gesinnungsdiktatur führen. Der kritische Kommentar war aus dem regulären Weltnetz übrigens verschwunden, nur noch in einem Archiv zu finden.

Übrigens ist es nach Ansicht der Regierung unstatthaft, einer Regierung die Folgen ihres Tuns vorzuhalten. Das sei „Schuldzuweisung” und unter aller Sau. Regierungen haben offenbar immer recht und sind schuldunfähig, jedenfalls wenn es sich um die richtige Regierung handelt, nämlich sie selbst.

Schuldzuweisungen sind zwar von Übel, wenn die Regierung für ihr Versagen kritisiert wird, jedoch Bürgerpflicht für alle, wenn es die verhaßte Opposition trifft, jedenfalls aus Sicht der Regierung.

Aber liebe Leute, entspannt euch, COVID-19 verursacht in den USA, wo es wegen Trump keinen Angela-Merkel-Lockdown gab, nur viermal so viele Arbeitsplatzverluste wie die Finanzkrise von 2009! Das ist ja harmlos; allerdings dürfen die Schäden in Deutschland größer ausfallen, wozu noch die Folgen der Energiewende, des Atomausstiegs, des Kohleausstiegs, des Gasausstiegs, des Benzinerausstiegs, der Schuldenunion, des € und so weiter kommen …

Was in Deutschland erlaubt und erwünscht, was dagegen verboten weil unerwünscht ist, zeigt ein Bild:

Die EU weiß nicht einmal, wieviel Coronaimpfstoff aus der EU in die Welt exportiert wird. Genügend zu beschaffen war sie auch nicht in der Lage.

Wehe den armen Pflegern, die trotz Corona früh zur Arbeit eilen, um pflegen zu können.

Die werden abgestraft im Land von Politikern, die ohne Kamera selbst keine Masken tragen, wie sie es gewöhnlichen Bürgern vorschreiben.

Die Wahrheit ist zu sensibel, weshalb sie bei Twitter gleich erstmal ausgeblendet wurde.

Diese feinen AktivistInnen sind immer bereit, die Freiheit der Bürger einzudämmen.

Lest diese erhellenden Bücher.

Fußnoten

1 https://www.n-tv.de/politik/Warum-koennen-wir-das-Reisen-nicht-verbieten–article22316803.html

2 https://www.mdr.de/wissen/mensch-alltag/corona-aktuelle-forschung-freitag-vierter-dezember-100.html

3 «Lighting firm Signify says UV light breaks down Coronavirus particles in seconds» (https://www.bu.edu/neidl/2020/06/6004/)

4 https://www.welt.de/politik/article676835/Merkel-kuendigt-nach-Wahlsieg-Politikwechsel-an.html

5 https://archive.is/ZkPTP

Staatsversagen auch in der Coronakrise

Staatsversagen auch in der Coronakrise

Zunächst möchte ich klarstellen, nicht darüber zu schreiben, in welchem Maße COVID-19 überschätzt wurde. Unabhängig vom Gefähhrlichkeitsgrad für einen Großteil der Bevölkerung liegt politische Instrumentalisierung durch Politikerdarsteller vor, die jede Chance nützen, in Krisen bequemer durchzuregieren, um von Wählern mehrheitlich abgelehnte Agenden durchzusetzen, damit vollendete Tatsachen zu schaffen. Dabei wirken dystopische Ideologien, die seit der 1. feministischen Welle in jeder Generation Menschen verführen und betören, angefangen von Kommunismus, Faschismus, Feminismus bis zu einer Vielzahl zeitgenössischer Ideologien heute. Während die Ausnutzung der Krise in zynischer Weise blendend funktionierte, scheiterten unsre Diplomatendarsteller auf ganzer Linie beim Umgang mit allen der zahlreichen Krisen, die in den letzten Jahrzehnten in zunehmend rascher Folge auftraten.

«Covid-19: Ein einziges Land auf der Welt ist seit 200 Tagen Corona-frei …

Während die zweite Corona-Welle bei uns aktuell ihr Unwesen treibt, berichtet CNN, daß Taiwan kürzlich die magische Grenze von 200 Tagen ohne „lokalen” Corona-Fall überschritten hat…

Corona-frei dank guter Vorsorge …

Während viele Länder auf Quarantäne und Lockdowns setzen, fingen die taiwanesischen Behörden schon im Dezember 2019 an, aus Wuhan kommende Fluggäste zu kontrollieren. Nachdem in Taiwan am 21. Januar der erste Covid-19 Fall registriert wurde, verbot Taiwan Bewohnern Wuhans die Einreise auf die Insel. Sämtliche Reisende aus China, Hong Kong und Macao mußten sich bei Einreise Kontrollen unterziehen. Und all das, bevor in Wuhan am 23. Januar 2020 die strengen Ausgangssperren verhängt wurden. Im März verboten die lokalen Behörden dann sämtlichen ausländischen Staatsangehörigen die Einreise auf die Insel»1 (gentside)

Im Schildbürgerstaat BRD wurde gleichzeitig aus ideologischer Besessenheit gefloskelt, Grenzen könne man nicht schließen, während zugleich in Saudi-Arabien mit deutscher Hilfe die vielmals so langen saudischen Grenzen gegen illegale Grenzübertritte gesichert wurde, weil das antideutsche Haßregime, das mit ähnlichem Fanatismus entschlossen ist, autochthone Deutsche durch Massenmigration mit demographischer Bombe und Verdrängungskreuzung erblich mittelfristig auszulöschen, wie nationalsozialistische Fanatiker umgekehrt Fremdvölker verdrängen wollten, um Siedlungsraum für das eigene Volk zu schaffen. Heute wird umgekehrt der abendländische Raum umgevolkt, um Siedlungsraum für Fremdvölker zu schaffen, die uns mit einer doppelt so hohen Vermehrungsrate wie autochthone, feministische verdorbene unweibliche Frauen mit einer radikalen Progression, wie Zweierpotenzen sie haben, binnen wenigen Generationen ethnisch auszulöschen.

Wie radikal das wirkt, zeigt die alte Fabel des chinesischen Kaisers, dem ein Weiser einen wertvollen Dienst erwies. „Zum Dank erfülle ich dir jeden beliebigen Wunsch”, verkündete der Kaiser großmütig. Doch der Weise beschloß, dem hochtrabenden Kaiser eine Lehre zu erteilen, der glaubte, jeden Wunsch erfüllen zu können. Er entgegnete: „Ich bitte nicht um viel, nur um ein Reiskorn auf dem ersten Feld eines Schachbretts, zwei Reiskörner auf dem zweiten, vier auf dem dritten, und so weiter.” Der Kaiser meinte: „Was für ein geringer Wunsch! Ich hätte dir alles gegeben, was du mir genannt hättest.” Dann rief er seinen Schatzmeister und trug ihm auf, den Weisen auszuzahlen. Der Schatzmeister setzte sich hin und begann zu rechnen. Bald begann er die Stirn in Sorgenfalten zu ziehen, um schließlich zu verkünden: „Das ist unmöglich. So viel Reis gibt es im ganzen Kaiserreich nicht.” Daraus ersehen wir, was für eine schreckliche Progression Potenzen haben, die in unserem Land aufgrund der Asyl- und Migrationspolitik der Nachkriegszeit ablaufen, die langfristig eine viel vernichtendere Wirkung haben als die Versailler Verträge nach dem Ersten Weltkrieg, wenngleich unbeabsichtigt.

«Lockdown im Einzelhandel
Angst um Innenstädte und Jobs 13.12.2020
Das Weihnachtsgeschäft läuft schleppend und nun wird es noch einen weiteren Lockdown geben: Laut Handelsverband sind bis zu 250.000 Stellen bedroht. Kommunen und die Immobilienwirtschaft fordern Hilfen.

Der neue Lockdown gefährdet dem Handelsverband Deutschland (HDE) zufolge Hunderttausende Arbeitsplätze im Innenstadt-Handel. …

Offener Brief der Einzelhändler
In einem offenen Brief an die Bundesregierung warnen 28 deutsche Einzelhändler davor, daß ein Großteil der Geschäfte in Innenstädten einen frühen harten Lockdown nicht überstehen würde. Dies sei „das Ende der Innenstädte wie wir sie heute kennen”»2 (Tagesschau)

Kurz zuvor hatte Gesundheitsministerdarsteller Spahn versprochen, genau das nicht zu tun. Dieser Doppelstandard und Selbstwiderspruch ist Normal- und Dauerzustand geworden.

«Niemand hat vor, eine Mauer zu Bauen.»

«Multikulti ist gescheitert.»

«Mit mir wird es keine Maut geben.»

«Die Renten sind sicher.»

«Nun sind sie einmal hier. Was kann ich denn dafür?»

«Die werden alle nach Kriegsende heimkehren.»

«Wir wollen einen breiten Energiemix aus Kohle, Gas, Kernernergie.»

Am 14.3.2020 warnte das BMI vor Falschmeldungen, die Bundesregierung wolle weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens erlassen, Bürger sollten helfen, die Verbreitung von Falschmeldungen zu verhindern. Am 15.3.2020 wurden eben jene Einschränkungen in großem Ausmaß beschlossen. Zuvor erklärten Regierungspolitiker und Medien Corona für nicht gefährlicher als Grippe, warnten vor rechter Panikmache. Wenige Tage später kehrten sich die Rollen um. Man kann in dem BananenRegimeDeutschland die Uhr danach stellen, daß das Gegenteil dessen wahr ist, was die dümmsten Regierungen und Medien weit und breit verkünden.

Corona durch Grenzschließung und sinnvolle Maßnahmen aus dem Land oder wenigstens unter Kontrolle zu halten, war das in allen Fragen hoffnungslos überforderte Regime der Blockparteien außerstande. Wohl aber können sie auf Kosten schleichend enteigneter Steuerzahler Wirtschaft, Freiberufler und Privatleute in den Ruin treiben und ihr Privatleben kaputtmachen. Das eine zu versprechen, das Gegenteil zu tun, ist Standardpolitik des Systems BRD.

«Falsches Versprechen zu Ladenöffnungen, fehlende FFP2-Masken für Heime, Unmut wegen Impfverzögerungen: Für Gesundheitsminister Spahn läuft es nicht rund.
Georg Ismar 14.12.2020 …
Am 1. September sagte Spahn auf einen Marktplatz in Bottrop: „Man würde mit dem Wissen heute, das kann ich Ihnen sagen, keine Friseure mehr schließen und keinen Einzelhandel mehr schließen. Das wird nicht noch mal passieren.”»3 (Tagesspiegel)

Nun ist der Einzelhandel halt dicht. Was kann ich denn dafür?

In dem gescheiterten Unterdrückungssystem EU / BRD darf jeder illegal einreisen, uns Geld und Mädchen mit staatlicher Unterstützung nehmen, während uns beides fehlt, wobei Geld der geringere Verlust ist, denn der Verlust unsrer Mädchen ist auch der von Leben, Lebensglück, autochthonen Kindern und Zukunft. Doch so weit können ideologisch verbohrte und empathiegestörte Systemlinge weder denken noch fühlen. Das Einholen von oft feindlich gesinnten, untervögelten fremden Männern kriegstauglichen Alters aus inkompatiblen Krisengebieten betreibt das Regime seit vielen Jahren massiv gegen den Willen der verdrängten männlichen und bedrängten weiblichen Bevölkerung, gern auch durch Einfliegen auf Kosten der sexuell verdrängten Steuerzahler, am liebsten nachts, damit es niemand sehen und protestieren kann. Wer dagegen ist, wird mit der ‚Nazi-’, ‚Rassismus-’ oder Phobiekeule moralisch erschlagen.

«Reinfall mit Ankündigung: Abschiebungen nach Syrien wieder möglich – aber nur theoretisch
14. Dezember 2020
Berlin. In der deutschen Ausländerpolitik zeichnet sich der nächste Flop ab. Zwar soll der seit 2012 bestehende Abschiebestopp für Syrien zum Jahresende auslaufen. …

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) als Sprecher der unionsgeführten Bundesländer stellte aber schon während der Beratungen klar, daß sich die Frage einer möglichen Abschiebung bei den allermeisten syrischen ‚Flüchtlingen’ nicht stelle. Es gehe um die kleine Gruppe von schweren Straftätern und Gefährdern, denen die Sicherheitsbehörden schwerste Straftaten bis hin zum Terroranschlag zutrauen.

Der niedersächsische Innenminister Pistorius (SPD) hatte ergänzend darauf hingewiesen, daß schon aus praktischen Gründen Abschiebungen nach Syrien bis auf weiteres nicht möglich seien, schon weil Deutschland keine diplomatischen Beziehungen mit Damaskus unterhält.»4 (zuerst)

Regierung, Medien und NichtRegierungsOrganisationen (NROn) unterstützen kriminelle Menschenschmuggler, die einen modernen Goldrausch, ein Geldfieber aufgelöst haben, das wie der klassische Goldrausch in Kalifornien Millionen anlockt, die das Land einstiger Indianerstämme oder Ureinwohner überrennen und mittelfristig auslöschen. Die größte Völkerwanderung der Geschichte wurde losgetreten von ideologisch verblendeten Vollidioten an der Macht ohne Empathie für ihre eigenen Völker und deren Schicksale. Die Asylgesetze sind furchtbar gescheitert, nach dem Sprichwort: Das Gegenteil von gut gekonnt ist gut gewollt. Nach dem Zweiten Weltkrieg erlassen, um schlimmes zu verhindern, haben sie im Gegenteil schlimmes in noch größerem Maßstab geschaffen. Nur gewissenlose Zyniker oder nicht zurechnungsfähige Dummköpfe können diese Ursache unsres Leids noch mit stolzgeschwellter Brust moralisch erbittert verteidigen.

«Die Schlepper-Kette reicht von Somalia bis in die Ägäis
von Matthias Nikolaidis, 13. Dezember 2020

Die Vernehmungen der vor Lesbos gekenterten Somalis durch die griechischen Behörden hat einige Klarheit in die jüngsten Migrantenströme der Ägäis gebracht. Eine Kette der Schlepperei führt von Mogadischu über Konstantinopel bis zu den griechischen Inseln. …

In einem Brief an die EU-Kommission und das UN-Flüchtlingskommissariat in Griechenland forderte Mitarakis bereits, daß man gemeinsam dafür sorgen müsse, daß keine illegalen Überfahrten mehr aus der Türkei stattfänden. Laut dem Minister gibt es Belege dafür, daß die Überfahrten von Schlepperkreisen ‚ermutigt’ und von NROn aus der Region ‚unterstützt’ werden.

Das Vorgehen der Türkei hat Methode …

Wohl wechselt Erdogan das Terrain, greift bald auf dem Land, bald auf dem Wasser an. Aber er versucht auch weiterhin und trotz der angekündigten Zugeständnisse der Merkel-EU, so viele Migranten wie möglich nach Griechenland und damit in die EU zu schleusen. Die Türkei tut damit das Gegenteil von dem, was sie den Europäern seit vielen Jahren zugesagt hat.

Das zeigte jetzt wieder der Vorfall vor Lesbos. Daß die türkische Küstenwache das Boot nicht aufgehalten, sondern vorsätzlich in griechische Gewässer getrieben hat, das sollen die Migranten selbst ausgesagt haben. …

Natürlich sei das kein ‚Einzelfall’ des türkischen Vorgehens in der Ägäis, sondern habe Methode, wie Notis Mitarakis schon in einem offenen Brief auf dem Nachrichtenportal News 24/7 geschrieben hatte. Die Türkei setzt ihre Politik der ‚Instrumentalisierung’ der Migration fort. Am Ende, so vermuten die griechischen Behörden, zielt die Türkei so auch auf die Destabilisierung der griechischen Inseln ab. Aber klar ist, daß die Migranten nicht auf den Inseln bleiben. Sie können also noch ganz andere Systeme destabilisieren.

Aus deutscher Sicht ist besonders skandalträchtig, daß türkische Küstenschützer bei dem Vorfall eine so aktive Rolle einnahmen. Noch im Februar hatte es Bundeszuschüsse für die türkische Küstenwache gegeben …

Gefährlich ist der größte Teil der rekonstruierten Reise für die Somalis dabei nicht. Alles beginnt mit einem Gang zu der (türkisch unterstützten) City University Mogadischu oder dem dort gelegenen Erdogan-Krankenhaus. Mit gefälschten Zeugnissen dieser beiden Institutionen können sie Studenten- oder Gesundheitsvisa für die Türkei beantragen. Auch humanitäre Organisationen aus dem Umfeld der Muslimbrüder helfen angeblich bei dem ganzen Verfahren mit, das laut einem Bericht der Kathimerini zwischen 1.300 und 1.500 Euro kostet. Doch diese Kosten übernehmen nicht näher bestimmte NROn. …

Laut Mitarakis stellt Lesbos auch deshalb ein bevorzugtes Ziel der Migranten dar, weil es dort NGOs gibt, die bei der Überfahrt behilflich sein können. Das bildet natürlich einen Pull-Faktor. …

Aufhorchen läßt aus heutiger Sicht die mögliche „Verwicklung von Regierungen oder NROs”, die Kaili in den Raum stellte. Inzwischen läßt sich feststellen, daß die Social-Media-Seiten meist von NROn betrieben werden, die häufig auch miteinander kooperieren, wenn sie nicht gar von ein und dem selben Netzwerk getragen werden, wie man es bei einigen deutschen NROn annehmen muß. …

Eines ist jedenfalls klar: Den Somalis, die vorgeblich zum Studieren in die Türkei kommen, droht dort keinerlei Gefahr, weder an Leib noch Leben. Sie können also ruhig dort bleiben und müssen sich nicht auf unsichere Kähne begeben, um auf griechischen Inseln um Asyl zu bitten.

TE führt mehrere gerichtliche Verfahren, um weiter über diese Vorfälle in Griechenland berichten zu können. Teilweise wurde uns dies bereits untersagt, weil NROn um ihre Möglichkeiten fürchten, die illegale Migration nach Deutschland zu befördern. Informationen der griechischen Behörden werden in Deutschland nicht als Argumente anerkannt, wohl aber Beteuerungen von NROn. …

Es ist in diesem Fall erstaunlich, wie leichtfertig polizeiliche Ermittlungen zur Seite gewischt werden, um die illegale Einreise von der Türkei – einem sicheren Staat für Flüchtlinge – nach Griechenland und dann in das deutsche Asylsystem weiter zu ermöglichen.»5 (Tichys Einblick)

Zum Totalversagen gehört auch, daß UK, USA, Kanada, Israel, Bahrain und Mexiko die neue Coronaimpfung von BioNtech rasch genehmigen konnten und geliefert erhielten, mit Impfungen begannen, wogegen das Ursprungsland BRD dazu aus ideologischen Gründen unfähig ist. Denn zum Masochismus antivölkischer Ideologie gehört, alles internationalen Bürokratien zu überlassen, denen seit Jahrzehnten mit führender Unterstützung durch BRD-Regierungen feministische, globalistische, grüne und andere Ideologie aufgedrängt wurde, wie das Buch „Die Genderung der Welt” nachweist. Deswegen haben wir selbst zu wenige Impfdosen und erst entscheidende Wochen später als andere, während der Coronavirus gerade breite Kreise erfaßt hat und daher unaufhaltsam geworden ist, übrigens während eines denglischen ‚Lockdowns’, einer offenkundig untauglichen, gescheiterten Ausgangsbeschränkung. Alles, was dieses gleichermaßen inkompetente wie korrupte Regime kann, ist Orgien der Totallähmung von Wirtschaft, Sozial- und Privatleben zu erlassen, die ihre Urbevölkerung in immer engeren Würgegriff nimmt.

«Nur drei bis vier Millionen Impfdosen für Deutschland
Tatsächlich hat die Firma Mainzer Firma Biontech und ihr US-Partner Pfizer nach einem Bericht des „Handelsblatts” vom 4. Dezember die Produktions- und Lieferpläne für ihren gemeinsam entwickelten Corona-Impfstoff gekürzt.»6 (gmx)

Ins Ausland liefern können sie; für Deutschland ist zu wenig Impfstoff da. Das Regime kann sein Staatsvolk, die Ureinwohner, progressiv entmachten, regulieren und schikanieren, nicht aber wirksam schützen.

Ergebnis sind Unterdrückung von Flirt und Kennenlernen, des Sexuallebens junger Einheimischer, Entfall von Freizeit- und Privatleben, sowie freier Fall der Wirtschaft Richtung Insolvenzen und Privatpleiten, wie schon bei früheren Verrücktheiten wie Energiewende, Banken-, Euro- und anderen Krisen.

«12. Dezember 2020 1.085.612
Diese Statistik erfaßt seit dem 21. September 2019 den Umfang der Arbeitsplatzvernichtung in Deutschland. Angeführt werden seitdem bekannt gewordene vollzogene und angekündigte Maßnahmen des Personalabbaus sowie durch Insolvenzen verlorene oder bedrohte Jobs. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Selbstverständlich kann auch das tatsächliche Eintreffen angekündigter Maßnahmen von uns nicht lückenlos nachverfolgt und ggfs. mit Korrekturen berücksichtigt werden.»7 (egon-w-kreutzer)

Kauft meine Bücher! Lesen lohnt sich. Brecht die Bücherblockade durch Bestellen.

Fußnoten

1 https://www.gentside.de/gesundheit/covid-19-ein-einziges-land-auf-der-welt-ist-seit-200-tagen-corona-frei_art20311.html

2 https://www.tagesschau.de/wirtschaft/einzelhandel-121.html

3 https://www.tagesspiegel.de/politik/der-krisenmanager-der-ersten-welle-diese-drei-fehleinschaetzungen-kratzen-an-spahns-image/26708118.html

4 https://zuerst.de/2020/12/14/reinfall-mit-ankuendigung-abschiebungen-nach-syrien-wieder-moeglich-aber-nur-theoretisch/

5 https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/kopie-von-die-schlepper-kette-somalia-aegaeis/

6 https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/deutschland-erhaelt-januar-millionen-impfdosen-35349718

7 https://egon-w-kreutzer.de/jobwunder-deutschland

© 2021 Jan Deichmohle

Theme von Anders NorénHoch ↑

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com