Zur Werkzeugleiste springen

Denker und Dichter

Schlagwort: kritische Bücher

Nochmals ergänzt und geglättet: Flirtlehre

Nochmals ergänzt und geglättet wurde mein neues Buch: Flirtlehre: Wie urzeitliche Instinkte beim Flirt in die Irre leiten.

Neu ist neben weiteren Nachweisen und Quellen auch ein Kapitel über feministische ANTIFA, die mit Gewalt zu verhindern versucht, daß sich von Frauen diskriminierte männliche Verlierer aus ihrem Verliererdasein hocharbeiten können, indem sie das Wissen der Pick-Up-Szene erlernen. Dadurch wird deutlich, was für ein feiges und gehässiges Unterdrückungssystem Feminismus ist.

Zynisch feiert die ANTIFA einen feministischen Gewaltanschlag gegen einen Pick-Up-Lehrer, ironischerweise einen, der sich besonders um sogenannte politische Korrektheit bemüht hatte.

Unverändert, gültig und entlarvend ist das vorige Buch über die Klimahysterie, die jetzt gerade vom Thema Coronavirus weggefegt wird. Kaum haben Menschen echte Sorgen und Probleme,  gerät eine hysterisch kontruierte Pseudogefahr in Vergessenheit. Die Autistin Greta, von einer mächtigen Klimahysterie-Industrie aufgebaut, hatte ihre eigenen Ängste und Probleme durch Aktivismus zu kurieren versucht, wie übrigens mein Buch belegt. Jetzt ist sie so im Hintertreffen, daß sie sich nicht mehr zuschreibt, CO2-Moleküle sehen zu können, sondern mit Corona infiziert zu sein, um endlich mal wieder in die Schlagzeilen zu geraten. Hoffentlich bleibt der CO2-Pegel hoch, damit Pflanzen gut wachsen, wir trotz wachsender Schwierigkeiten der von unsrer Regierung lahmgelegten Wirtschaft und Landwirtschaft, die gerade mit einer Gülleverordnung gefährdet wird, auch in Zukunft noch genug zu essen haben.

Inzwischen gibt es einen Rabatt, der wegen direktem Bestellweg möglich wurde. Noch mehr Inhalt mitsamt Nachweisen und Bildern wurde auf 216 Seiten verdichtet; mehr sollten es nicht werden, um die Druckkosten nicht aufzublähen.

Unbedingt lesen! Jetzt ist genug Zeit, die genutzt werden sollte, von der Mainstreampropaganda wegzukommen, vertuschte Wahrheiten in meinen Büchern zu entdecken.

Knalliger Inhalt des 31. Buches

Obwohl das Buch Klimaangst in der Entstehungsphase unschuldig Kurzes genannt wurde, enthalten die kurzen Kapitel knallige Inhalte verschiedener Rubriken. Eine Rubrik enthält satirische Zukunftsgeschichten, eine andere philosophische Aufsätze. Das sagt sich leicht daher; die Titel klingen unschuldig. Doch inhaltlich bringen sie nicht nur wie gewohnt ein breites Spektrum brisanter Themen, sondern auch gut belegte neuartige Erklärungsansätze. An aktivistischen Artikeln sind einige der neuesten des Blogs aufgenommen worden sowie einige, die bislang unveröffentlicht waren. Literarisch treibt die Rubrik dokumentarischer Realismus die von mir entwickelte Literatur genauer Beobachtung in der Wahrnehmung von Tabus und Verdrängungskräften üblicherweise ausgeblendeten Schlüsselfragen menschlichen Lebens weiter auf die Spitze.

Nicht fehlen dürfen in einem Buch von Deichmohle mit Sachbuchanteil Kapitel über Zensur und Haß, die beide eine kleine Rubrik erhielten. Klimahysterie war eine Rubrik wert. Den Literaturhinweisen ab Seite 452 ist noch eine Sammlung Polemiken vorangestellt.

Wir können ein kleines Spiel veranstalten: Wer findet die brisantesten Passagen, und wer empört sich am lautesten? Leider ist es aus Kostengründen bislang ein Schwarzweißdruck. Wegen der dokumentarischen Photographien wäre dem Leser ein Farbdruck zu wünschen. Da mir bei ePubli Profil mitsamt etwa 25 hochgeladenen Büchern ohne Angabe von Gründen gelöscht wurde, ein krasser Fall von Zensur, bleiben mir nur noch teure Anbieter mit hohen Druckkosten für

Brisante Bücher zu Tabuthemen

Brisante Bücher zu Tabuthemen

Eisig ignorierte und versteckte Bücher warten auf ihre Entdeckung. Lesen lohnt sich!


NEIN!


Ideologiekritik am Feminismus


Anmache


Flaschenpost in die Zukunft

Beziehungsentzug


Fulminantes Finale 1: Verheißungsvoller Auftakt


Fulminantes Finale 2: Des Werkes Mitte


Fulminantes Finale 3: Krönender Abschluß


Die Unterdrückung der Männer


Abgewimmelt


Abrechnung mit dem Feminismus


Leben in der Hölle


Die Genderung der Welt


Die Kiwi-Erfahrung. Eine Groteske


Bilderbuch Madagaskar


Bali – bezaubernde Insel


Das Leben als Reise


Das Buch der Festivals


Schwängerung und Samenspende


Warum Festivals auf Dauer anöden

Dichterlesung

Heute stelle ich zwei Dichterlesungen vor.

Das Buch NEIN! ist ein Hammer, mit vielen Argumenten gegen Massenmigration und Feminismus, aber auch unterhaltsamem Lesestoff bis hin zu lyrischen Momenten. Kauft es! Dies ist das Ergebnis von 30 Jahren Arbeit und Anrennen gegen Medien und Verlage, die vor ‚inkorrekten’ Tabuthemen zurückschrecken.

Wichtig ist nun, daß Leser nicht genauso irrational zurückschrecken, vielleicht noch in den Warenkorb legen, sich dann aber nicht abzuschicken trauen. Zugreifen! Ganz nebenbei unterstützt ihr damit freien kreativen Geist gegen eine ihn erstickende Epoche.

Dieses Buch wird euch die Welt mit anderen Augen sehen lassen, zeigen, was etablierte Medien euch vorenthalten. Wenn ihr zurückschreckt, gelingt das Ausblenden wichtiger verfemter Themen und Fragen. Wer informiert sein will und mitreden können will, sollte es gelesen haben.

Als Zugabe hier noch eine Lesung, die auf Festivals ein voller Erfolg war, bevor ich als ‚politisch inkorrekt’ verfemt wurde. Noch ein Jahr später kamen Leute auf mich zu, die meinen Vortrag gehört hatten, und sprachen mich auf das Buch dazu an. Seit ich als ‚politisch hochgradig inkorrekt’ gelte, wird rumgemault, negativ bewertet, was vorher beliebt war. Auch dieses frühere Buch „Beziehungsentzug” ist sehr gut, nur nicht beworben und bekannt geworden.

NEIN! erscheint heute im Romowe Verlag! Ja, lesen lohnt sich!

NEIN! erscheint heute im Romowe Verlag! Ja, lesen lohnt sich!

Nein!
Nicht lesen!

Lies nicht dieses Buch, denn du weißt nicht, worauf du dich einläßt. Es beginnt mit einem Nein!, wirft dein Denken und Selbstverständnis über den Haufen. Wo soll das nur enden? Vielleicht endet es damit, daß du noch mehr solche Bücher liest. Gar nicht auszudenken!

Lies es nicht! Ich habe dich gewarnt. Politisch inkorrekt ist es auch noch. Es enthält seine eigenen Verrisse.

Neugierig? Dann sag Ja! und lies!

Das Buch NEIN! zeigt u.a. die Verdrängung einheimischer Männer durch Masseneinwanderung, gibt bislang unsichtbaren Verlierern einer fehlgeleiteten Politik eine Stimme.

© 2020 Jan Deichmohle

Theme von Anders NorénHoch ↑

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com