Jan Deichmohle

Denker und Dichter

Schlagwort: Korruption

Bewußte Irreführung der Wähler vor Wahlen – wie Gesinnungsmanipulation funktioniert

Bewußte Irreführung der Wähler vor Wahlen – wie Gesinnungsmanipulation funktioniert

Das Funktionieren einer Demokratie setzt voraus, daß die vierte Macht, die Presse und heutigentags Medien unabhängig von Staat und Regierung arbeiten, diese kritisch betrachten. Ebenso müssen Behörden unabhängig nach gültigem Recht arbeiten, nicht jedoch auf Anweisung von oben. Ist solche Gewaltenteilung nicht gegeben, handelt es sich nicht um eine funktionierende Demokratie.

Polizei und Medien haben wiederholt vor wichtigen Wahlen entscheidende Informationen vorenthalten, zum einzigen Zweck, der täglich in allen etablierten Medien verleumdeten AfD keinen Auftrieb zu geben. Dabei ist es gleichgültig, ob Polizei oder Presse im einzelnen Fall absichtlich wartete, bis die Bundestagswahl oder zwei Landtagswahlen vorbei waren. In jedem Falle handelt es sich um Manipulation durch gefilterte Information großen Stils. Bei fairer Berichterstattung dürfte die AfD längst Kanzlerpartei sein; nur ständig unberechtigte Diffamierungen mit Nazikeule, Populismuskeule, verdrehten oder erfundenen Zitaten und völlig unfairen Begriffsbildungen bei so ziemlich jeder Erwähnung ist die Opposition kleingehalten worden.

Der Skandal massenhafter falscher Bewilligungen bei Asylanträgen wurden vor der Bundestagswahl ebenso vertuscht, um der Opposition Chancen und Stimmen zu nehmen, die Macht der verantwortlichen Regierung zu erhalten.

«Ermittler fanden Drohschreiben auf Arabisch
Anschlag auf ICE! Drahtseil über Gleise gespannt
von: Andreas Bachner veröffentlicht am 28.10.2018 – 23:45 Uhr

München – Die Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus der Generalstaatsanwaltschaft ermittelt im Fall eines Anschlags auf das Streckennetz der Deutschen Bahn.

Ludwig Waldinger, Sprecher des Bayerischen Landeskriminalamts, bestätigte gegenüber BILD: „Es gab am 7. Oktober einen Vorfall auf der ICE-Strecke zwischen Nürnberg und München.” Nach BILD-Informationen wurden auf der Strecke im mittelfränkischen Allersberg ein Stahlseil über die Gleise gespannt und Holzkeile auf die Schienen montiert. …

Die Ermittler fanden ein „Drohschreiben in arabischer Schrift“, sowie ein arabisches Graffito an einem Brückenpfeiler. Nach BILD-Informationen wurde in dem Schreiben auch mit weiteren Anschlägen gedroht»1 (Bild)

Unsere Propagandapresse verschwieg diesen Vorfall wochenlang, um ihn erst nach zwei Landtagswahlen zu veröffentlichen, als die Wahllokale bereits geschlossen worden waren. So werden Wähler bewußt desinformiert, damit sie wie gewünscht wählen. Ein solcher Staat ist keine Demokratie, sondern eine Manipulationsdiktatur neuen Typs.

Mehr in meinen Büchern!

Fußnote

1 https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/bekennerschreiben-auf-arabisch-ice-anschlag-drahtseil-gespannt-58097702.bild.html

Grüne Doppelmoral

Grüne Doppelmoral

«Die ehemalige Grünen-Chefin [Österreichs] ist im Glücksspielkonzern Novomatic künftig für das Nachhaltigkeitsmanagement zuständig. …
02.03.2018, 14:15
*) [Nachtrag] 14.15 Uhr: Glawischnig legt ihre Parteimitgliedschaft zurück.

Diese Überraschung ist wirklich gelungen. Der niederösterreichische Glücksspielkonzern Novomatic und seine lukrativen Gaminggeschäfte stehen seit Jahren in der heftigen Kritik der Grünen. …

Glawischnig sieht sich dabei selbst als „Verantwortungsmanagerin”. Sie wird sozusagen eine Art Verbindungsoffizierin zu Behörden und Politik im In- und Ausland und ist direkt Novomatic-Chef Neumann unterstellt.

Die Entscheidung, über die Glawischnig ihre früheren Parteikollegen erst heute informiert hatte, sorgte für durchwegs heftige Reaktionen in ihrer alten politischen Heimat. „Da kämpft man jahrelang für das Verbot des kleinen Glücksspiels und dann sowas”, zeigte sich etwa Ex-Grüne Sigi Maurer empört …

Glawischnig selbst hatte Novomatic noch vor einem Jahr Gesetzeskauf vor[geworfen]. In der ORF-Sendung „Im Zentrum” am 9. April 2017 sprach sie noch als Grünen-Chefin davon, „daß die, die halt Geld haben, Einfluß haben, wie die Novomatic, ich spreche es auch offen aus, auch wirklich Gesetze beeinflussen”.1 (Kurier.at, [Komentar])

Die Kulturrevolution der 1968er hat linke und feministische Kräfte nicht nur an die Macht gespült, wo sie ‚in einem langen Marsch’ Staaten und Organisationen unterwandert haben, sie zu einer Gesinnungsdiktatur werden lassen, die abweichende Sichten sperren und mit Geldern der Steuerzahler bekämpfen läßt, sondern auch einen Filz geschaffen, der sich Posten zuschachert. Medien sind mit politisch willfährigen Leuten besetzt worden. Hochschulen, Schulen und Medien sind betroffen, zu Instrumenten der Propaganda verkommen, in den Händen einer Kaste, die sich abschließt, dabei den Kontakt zur Realität verloren hat.

Diese großen Linien beschreiben das Ausmaß des Problems. Dagegen ist die ebenfalls alltäglich gewordene Korruption, in diesem Falle das Verraten grüner Positionen, um in einträgliche Positionen zu gelangen, fast schon eine Nebensache. Eine ehemalige Grünenchefin, die beim Wechsel in die Wirtschaft Prinzipien ihrer Partei verletzt, zu denen wechselt, die sie bekämpft hat, zeigt deutlich die auch moralische Verrottung. Das ist charakterlos, ganz gleich, wie die grüne Position beurteilt wird.

Fußnote

1 https://kurier.at/wirtschaft/ex-gruenen-chefin-glawischnig-geht-zu-novomatic/312.616.282

Schmutziger, teilweise krimineller Wahlkampf gegen das Aufkommen echter Opposition

Schmutziger, teilweise krimineller Wahlkampf gegen das Aufkommen echter Opposition

Macht und Pfründe sind etablierten Politikern und Medien wichtiger als die freiheitliche Demokratie, deren Zerstörung sie in Kauf nehmen, um sich ihrer Vorteile weitere vier Jahre zu bedienen.

«Lahnstein: Zahlreiche AfD-Wahlplakate abgerissen und gegen CDU-Plakate getauscht – Polizei ermittelt gegen CDU-Verbandschef
Von Steffen Munter20. September 2017

Je näher die Bundestagswahl rückt, desto heißer wird der Wahlkampf geführt, offenbar auch mit kriminellen Methoden.

Wie die AfD über Facebook mitteilt, seien in Rheinland-Pfalz über Nacht sämtliche AfD-Plakate verschwunden. An den Stellen der verschwundenen Plakate prangten nun jedoch Plakate der CDU, wie ein AfD-Mitglied feststellen mußte.

Die alarmierte Polizei fand im Garten des CDU-Vorsitzenden des betreffenden Stadtverbandes noch mehrere der gestohlenen Plakate. Das AfD-Mitglied stellte Strafanzeige gegen den Mann. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.»1 (epochtimes)

Der Vorsitzende einer Regierungspartei stiehlt sämtliche Plakate der einzigen echten Opposition in seinem Ort (oder läßt sie im Auftrag stehlen), um sie mit eigenen Wahlwerbungen zu ersetzen. Das ist nur ein sichtbarer Einzelfall; tägliche Hetze in sämtlichen etablierten Medien gegen die Opposition von früh bis spät ist viel schlimmer und folgenreicher, wenngleich weniger augenfällig.

«AfD-Generalsekretär Uwe Wurlitzer führt mehr als 10 000 beschädigte und verschwundene Plakate oder den Angriff auf ein 72-jähriges Parteimitglied in Weixdorf ins Feld.»2 (MOZ)

Wie in den Medien fehlt auch sonst eine bestimmte Partei auffallend oft: die einzige echte Oppositionspartei und Alternative bei den kommenden Wahlen. Honi soit qui mal y pense.

«Übrigens: Richtig, eine Partei fehlt. Leider haben deren Plakate nur eine sehr kurze Lebensdauer und sind in der Öffentlichkeit kaum vohanden. Mitbürger aus dem linken Spektrum sind der Meinung, das man nicht nur die Plakate zerstören sondern auch die Wahlhelfer gleich krankenhausreif schlagen muß. Nur was hat das mit Demokratie zu tun? Zur Demokratie gehören die Chancengleichheit, freie Wahlen ohne Behinderung oder Beeinflussung und Medien. die durch Ausgewogenheit und Überparteilichkeit zur Meinungsvielfalt beitragen.»3 (lokalkompass)

Alle etablierten Blätter haben massiv regierungskonforme oder die einzige echte Opposition, die nicht dem Altparteienkartell angehört, diffamierende Propaganda zur Grundlage ihrer täglichen Berichterstattung gemacht. In Einzelfällen hat das mit personellen Verflechtungen zu tun; das Problem besteht aber allgemein und so ziemlich ausnahmslos.

«Kein Wunder: Stellvertretende Chefredakteurin der „Welt” ist Ehefrau von FDP-Lindner
„Die Welt” agitiert mit Propaganda gegen AfD

„Die Welt” versucht sich gerade als Propagandablatt und hat einen Feldzug der übelsten Sorte gegen die AfD und ihre Wähler initiiert. Diese ganze Hetze hat ein Geschmäckle: Die stellvertretende Chefredakteurin des Blattes ist…

Wahlkampf im Endspurt: Mainstream-Medien setzen auf Haß-Propaganda gegen die AfD

Die Bundestagswahl rückt immer näher. Die Mainstream-Medien und das Politik-Establishment werden immer nervöser. Umso dreister wird die Berichterstattung. Von Verleumdungen bis Fake News, von billiger Stimmungsmache bis Haß»4 (freiewelt)

Bei so viel Diffamierung kritischer Oppositioneller, die übrigens mit der ersten feministischen Welle bereits vor dem Ersten Weltkrieg begann, sich um 1968 mit der zweiten feministischen Welle nochmals massiv verschärfte und jede grundlegende Kritik seitdem bis heute unterdrückt, ignoriert, verborgen und die Öffentlichkeit um Kenntnis ihrer Argumente betrogen hat, treten systematische Statistikfälschungen schon fast in den Hintergrund. Übrigens hat auch Feminismus seit mindestens 1968 mit massiven Statistikfälschungen gearbeitet, die zum Kennzeichen feministischer Kampagnen geworden ist.

«Doch meine nachfolgenden Recherchen belegen, daß diese Zahlen nur einen Teil der tatsächlichen Flüchtlingskriminalität wiedergeben. In den Vorbemerkungen zur Studie bin ich auf Seite 2 über folgendem Passus gestolpert, „Tatverdächtige mit positiv abgeschlossenem Asylverfahren (‚international/national Schutzberechtigte und Asylberechtigte’) werden in der PKS unter dem Sammelbegriff ‚sonstiger erlaubter Aufenthalt’ erfaßt. Sie können im vorliegenden Lagebild nicht berücksichtigt werden.” …

Warum das BKA hier andere Begriffe benutzt, ist eine entscheidende Frage, ist dies einem anhaltendem Behörden-Chaos geschuldet oder handelt es sich um eine gezielte Irreführung der Öffentlichkeit, um die eigene Statistikmanipulation zu verschleiern?

Es bedurfte mehrere Anfragen an die Pressestelle des BKAs, die sich zudem über Wochen hinzogen, um eine genaue Definition der einzelnen Flüchtlingsgruppen in Erfahrung zu bringen, die das BKA nicht in der Studie zur Flüchtlingskriminalität erfaßt. …

Dies ergibt in der Gesamtsumme 602.613 Flüchtlinge, die in der BKA-Studie „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung – Bundeslagebild 2016” vorsätzlich nicht berücksichtigt werden. …

Die Medien erweisen sich in der Flüchtlingskrise einmal mehr als regierungskonforme Handlanger und verbreiten ungeprüft verfälschte Regierungspropaganda eins zu eins millionenfach weiter.»5 (journalistenwatch)

Eine überwiegend feministisch geprägte und getriebene Kulturrevolution überrollt uns seit 1968; frühere feministische und protofeministische Wellen wurden in anderen Artikeln und Büchern behandelt.

«05.05.1969
LIBERTÉ, FRATERNITÉ, BRUTALITÉ …

Im Kollektiv der britischen „Roy Hart Speakers-Singers” dagegen versuchen psychisch Gestörte, sich private Ängste von der Seele zu brüllen, grunzen, kreischen und zu summen; als Vehikel dienen die „Bacchanten” des Euripides.»6 (Spiegel)

Noch heute werden barocke Opern in gleich diffamierenden Aufführungen verdreht, damit kein Rest an Natürlichkeit und Normalität übrig bleibt, kein Verständnis für die zerstörte Kultur aufkommen, kein Funke ins Publikum überspringen kann. Wir erkennen das Wutgekreische von Femen und anderen feministischen Gruppen wieder.

Fußnoten

1 http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/lahnstein-zahlreiche-afd-wahlplakate-abgerissen-und-gegen-cdu-plakate-getauscht-polizei-ermittelt-gegen-cdu-verbandschef-a2221311.html

2 http://www.moz.de/heimat/artikel-ansicht/dg/0/1/1605714/

3 http://www.lokalkompass.de/bottrop/politik/wahlplakate-2017-da-muessen-wir-noch-besser-werden-d792003.html

4 http://www.freiewelt.net/keyword/?tx_ttnews%5Bswords%5D=afd

5 https://www.journalistenwatch.com/2017/09/19/bka-vertuscht-straftaten-von-600-000-fluechtlingen/

6 http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45741571.html

© 2019 Jan Deichmohle

Theme von Anders NorénHoch ↑

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Zur Werkzeugleiste springen